Zentralschwyzer Ländlerabig

Der Verband Schweizer Volksmusik (VSV), Region Zentralschweiz mit ca. 3’400 Mitgliedern organisiert jährlich in einem der Zentralschweizer Kantone (UR, SZ, UW/OW, ZG, LU, TI) einen Ländlermusikanlass.

Der VSV Kanton Schwyz hat dieses Jahr die Ehre und organisiert voller Freude und Stolz einen Zentralschwyzer Länderabig in Ingenbohl–Brunnen SZ. Dazu konnten wir acht einheimische Restaurants, Bars und Hotels für den Anlass begeistern.

Mit dem Zentralschwyzer Ländlerabig möchten wir Sie einen Abend lang mit unterschiedlichen, qualitativ hochstehenden Ländlermusikformationen aus der ganzen Zentralschweiz unterhalten. Dazu haben wir die verschiedenen Stilrichtungen der Ländlermusik berücksichtigt. Dem VSV Kanton Schwyz ist die Nachwuchsförderung, wie auch die Unterstützung «gestandener» Formationen, ein grosses Anliegen. Deshalb können wir am Zentralschwyzer Ländlerabig acht Jungformationen und acht Formationen eine Plattform für ein breites Publikum anbieten.

 

Restaurant Wendelstube

Wannägruess (SZ) & SQ Mosi-Musig (SZ)

Restaurant Stauffacher

LT Sihlseegruäss (SZ) & Kapelle Echo vom Stanserhorn (NW)

Seehotel Waldstätterhof

Quartet Stalder/von Rickenbach (LU) & Willis Wyberkapelle

Restaurant Tobitschä

Ruschbüäblä (SZ) & LT Echo vom Ürnerländli (UR)

City Hotel

ST Sunnä-Ergäler (NW) & LK Bühler-Fischer (LU)

Badhüsli Bistro/Bar

SD Mälchbärg (ZG) & LT Echo vom Heubodä (ZG)

Rütli Bar

SD Fassbind-Arnold (SZ) & uufwind! (SZ)

Hotel Weisses Rössli

Echo vom Rappämöisli (SZ) & Wurzeltrieb (NW)

 

19:00 - 20:00 Uhr Jungformation

20:00 - 24:00 Uhr Formation

 

Damit Sie von diesem vielfältigen Musikangebot profitieren können, erwerben Sie bitte vor Ort einen in allen Austragungslokalen gültigen Passpartout:
- VSV Mitglieder: 12.– Franken
- Alle anderen Besucherinnen und Besucher: 15.– Franken

Mit unserem gratis Shuttle-Bus können Sie einfach von einem Lokal zum nächsten pendeln. Die genauen Abfahrtszeiten werden im Vorfeld hier und am Anlass in den Lokalen publiziert.
 

Broschuere.jpg